Zum Projekt

Im Sommer 2015, genauer gesagt am 18.07.2015, werden ca. 2100 Kinder aus Hildesheimer Schulen gemeinsam mit ihren LehrerInnen und weiteren Teilnehmenden – zusammen ca- 2500 TrommlerInnen! - den Weltrekord im Cajon-Trommeln brechen! Die Cajon ist eine Kiste, auf der man sitzen und gleichzeitig mit den Händen trommeln kann.

Seit März 2015 üben die SchülerInnen zusammen mit ihren Lehrkräften fünf Musikstücke ein. Dazu haben die LehrerInnen im Vorfeld an einem dreistündigen Workshop teilgenommen, in dem sie die Musikstücke durch differenziertes Lehrmaterial und praktische Übungen kennenlernten.

Mehr als ein Event

Das gemeinschaftliche Trommeln auf einer Cajon bereitet Kindern nicht nur Freude sondern fördert auch eine Vielzahl von Kompetenzen wie z.B. ein verfeinertes Körperempfinden, Empathiefähigkeit und ein erhöhtes Selbstwertgefühl.

Das Cajonspielen ermöglicht schnelle Erfolgserlebnisse und bietet durch seine leichte Spielart auch Kindern mit Assistenzbedarf die Chance, sich gleichwertig am Gruppenprozess zu beteiligen und sich so als selbstwirksam zu erleben. Gemeinschaftliches Trommeln unterstützt somit ein inklusives pädagogisches Arbeiten und stärkt das „Wir“-Gefühl der jeweiligen Klassen.